Cookies

Cookie-Nutzung

Gartenarbeit: Werkzeuge, Pflanzen und Zubehör

Gartenarbeit.ORG LogoDer eigene Garten ist ein Ort der Erholung, Entspannung und Freude. Er bringt eine enorme Motivation mit sich, die selbst gesäten Pflanzen wachsen zu sehen und später sogar etwas zu ernten. Gleichzeitig bedeutet der Garten aber auch jede Menge Arbeit. Welche Werkzeuge hier benötigt werden, welche Pflanzen sich besonders gut eignen und welches Zubehör jeder Garten braucht – das erfährst du hier.
Besonderheiten
  • Gartenwerkzeuge
  • wichtige Pflanzen
  • Tipps und Anleitungen
  • dekoratives Zubehör
  • 100% unabhängig

Handliche Gartenwerkzeuge – Spaten, Schere und Co.

Die Gartenarbeit beginnt immer mit dem richtigen Werkzeug. Harke, Heckenschere oder ein Spaten braucht jeder Gärtner und kann wohl kaum darauf verzichten. Die Werkzeuge helfen bei der vielen Arbeit im Grünen, doch nicht jedes Modell ist auch wirklich sinnvoll. Hier stellt sich zunächst die Frage, was in keinem Geräteschuppen fehlen darf:

WerkzeugeBesonderheiten
Spaten und Schaufel
  • Diese Gartenwerkzeuge dienen zum Graben und Harken und sind unverzichtbar.
  • Es muss Erde umgeschaufelt oder auf den Beeten verteilt werden.
  • Für filigrane Arbeiten in Blumentöpfen gibt es die Handschaufel.
  • Alle anderen Werkzeuge sind mit einem langen Stiel versehen, um sich nicht bücken zu müssen.
  • Der Spaten ist gerade geformt und lässt sich gut in den Rasen einstechen.
  • Mit einer Gabel lässt sich die Erde auflockern.
  • Nur so kann Unkraut mit tiefen Wurzeln wirklich effektiv beseitigt werden.
Rechen und Besen
  • Rechen und Besen sorgen für mehr Ordnung im Garten.
  • Sie tragen Laub zusammen oder kehren Reste vom Rasenmähen weg.
  • Auch der Dreck auf Terrasse oder Hof lässt sich leicht beseitigen.
  • Allerdings gibt es unterschiedliche Formen und Arten von Besen und Rechen, wie beispielsweise der Fächerbesen.
Gartenkralle und Handwerkzeuge
  • Unkraut gehört wohl zum lästigen Begleiter im Garten und muss beseitigt werden.
  • Mit der Gartenkralle funktioniert das ohne großen Kraftaufwand.
  • Die Zacken bohren sich in den Boden und heben die störenden pflanzen mit Wurzel heraus.
  • Auch kleine Hacken und Rechen sind in dem Format zu bekommen.
  • Bei sehr tiefen Wurzeln hilft der Unkrautstecher weiter.
Scheren und Messer
  • Jeder Gärtner braucht eine gewisse Auswahl an Scheren und Messern.
  • Die einfache Gartenschere erinnert an eine Zange und eignet sich zum Schneiden für dünne Zweige.
  • Trockene und abgestorbene Triebe sind am besten mit der Amboss-Schere zu beseitigen.
  • Die Bypass-Schere ist für sehr frische Äste geeignet.
  • Nicht zu vergessen ist die Astschere mit dem langen Griff und der großen Hebelwirkung.
  • Wichtig: die Werkzeuge müssen immer scharf genug sein, da sie sonst die Pflanzen quetschen.
Sägen und Axt
  • Je nach Größe der Pflanze brauchst du Spezialscheren oder gar Sägen.
  • Mit ihren Zähnen erleichtern sie die Gartenarbeit und gleiten durch das Holz.
  • Es gibt eine große Auswahl an Handsägen.
  • Die Bügelsäge gehört in jedem Fall zur Grundausstattung.
  • Ebenso kann die Axt bei der Zerkleinerung von Holz zum Einsatz.
Gießkanne und Regentonne
  • Ein Garten braucht Pflege und Bewässerung.
  • Die Gießkanne darf deshalb in keinem Garten fehlen und hilft über die Sommermonate.
  • Es gibt unterschiedlichen Größen und Volumen.
  • Meist sind sie mit einer Brause ausgestattet für eine bessere Verteilung des Wassers.
  • Zur Bewässerung gibt es aber auch elektrische Systeme oder Schlauchsysteme.
  • Ein Schlauchwagen oder eine Regentonne können dir ebenso die Arbeit erleichtern und sorgen für Wasservorrat.

Wichtig ist es, aus diesen Bereichen eine ganz persönliche Grundausstattung zu wählen. Sie muss an den Garten und vor allem seine Größe angepasst sein. Oder hast du vielleicht bestimmte Spezialaufgaben in deinem Garten zu erledigen? Folgende Geräte dürfen in einem guten Sortiment nicht fehlen:

  • Gartenschaufel
  • Spatengabel
  • Spaten
  • Doppelhacke
  • Blumenkelle
  • Blumenkralle
  • Kultivator
  • Gartenschlauch
  • Heckenschere
  • Gartenhacke
  • Gartenschere
Hinweis: Viele dieser Geräte gibt es auch im Miniformat für Kinder. So lernen schon die Kleinsten etwas über Gartenarbeit und schaffen ein gemeinsames Erlebnis mit den Eltern. Wichtig ist hierbei nur, auf die Qualität und die Sicherheit der Werkzeuge zu achten.

Motor- und Elektrowerkzeuge im Garten – Rasenmäher oder Kettensäge

Neben den ganzen Handwerkzeugen ist die Sparte der Elektrowerkzeuge für den Garten relevant. Schließlich mäht sich der Rasen nicht von selbst. Hier kommt es bei der Auswahl auf die Größe der Rasenfläche und natürlich auf die jeweilige Gartenarbeit an. Die Rasenmäher unterteilen sich in Benzinrasenmäher und Elektrorasenmäher. Erstere sind deutlich teurer, können aber ohne Kabel auf großen Flächen verwendet werden, sind flexible und bieten mehr Leistung. Für kleinere Gärten oder auch nur Vorgärten lohnen sich eher die Elektromäher. Sie brauchen zwar eine Steckdose oder Kabeltrommel in der Nähe, sind aber leichter zu schieben und günstiger im Preis. Wen das Kabel massiv stört, der kann sich für einen Akku-Rasenmäher entscheiden. Hier ist die Reichweite zwar extrem begrenzt, dafür brauchst du dich um das Kabel aber nicht mehr zu sogen.

Hinweis: Die Mäharbeiten übernehmen gerne auch Mähroboter. Sie müssen einmal eingerichtet werden und mähen dann von selbst den Rasen in regelmäßigen Abständen. Allerdings sind die Systeme extrem preisintensiv.

Die Kettensäge kann nicht als Elektrowerkzeug bezeichnet werden. Sie hat schließlich einen eigenen Motor und läuft mit einem bestimmten Treibstoff. Größere Bäume oder dicke Äste lassen sich aber am besten mit diesem Modell entfernen. Darüber hinaus gibt es weitere Werkzeuge in diesem Segment:

  • elektrische Heckenschere
  • Freischneider
  • Kantenmäher
  • Wasserpumpen

Gartenzubehör: wie Eimer, Handschuhe oder Gummistiefel

Nicht zu vergessen ist das viele Zubehör, was kein eigentliches Werkzeug darstellt. Dennoch brauchst du Eimer, Handschuhe oder auch Gartenschuhe, um gut ausgestattet zu sein. Wer viel im Sitzen arbeitet, kann sich auf einen kleinen Gartenhocker verlassen. Außerdem gibt es Knieschoner, die dich bei dieser Arbeit unterstützen und deine Knie schonen. Eine Schubkasse ist nicht nur auf dem Bau wichtig, sondern hilft dir im Garten zum Transportieren von Erde und anderen Dinge. Große Eimer für Gartenabfälle oder auch der Schnellkomposter schaffen mehr Ordnung. Ebenso solltest du über eine kleine Leiter verfügen, wenn beispielsweise Bäume verschnitten werden müssen. Schnur und Draht sind hilfreich, wenn du Pflanzen anbinden oder sichern willst. Weiterhin als Zubehör zählen:

  • Rasenmäherbürste
  • Blumentöpfe
  • Fugenreiniger
  • Blumensprüher
  • Abdeckhauben
  • Anzuchttöpfe
  • Folientunnel

Letztere sind zur Aussaat und Anzucht von Pflanzen geeignet. Willst du beispielsweise dein Gartenjahr früher beginnen, kannst du ein kleines Folienzelt aufstellen, um die ersten Pflänzchen vor der Kälte zu schützen. In spezieller Anzuchterde keimen die kleinen Samen deutlich besser und du ziehst dir Blumensorten heran, die später auf die Beete gepflanzt werden.

Die wichtigsten Hersteller – im Gartenbereich

Es gibt viele verschiedene Unternehmen, die sich im Gartenbereich etabliert haben. Hier muss man definitiv unterscheiden, ob es sich um Gartenwerkzeuge, Zubehör oder Pflanzen handelt. Während manche Marken eher auf die elektrischen Geräte setzen, sind andere für ihr umfassendes Werkzeugsortiment bekannt. Zu den wohl bekanntesten Namen gehören hier:

HerstellerBesonderheiten
Gardena
  • Gartengeräte, Bewässerung und Rasenpflege
  • deutsches Unternehmen
  • eigener Mähroboter
  • innovative Sprinklersysteme
  • 1961 gegründet
  • smart System für professionelle Gartenpflege
WOLF Garten
  • leistungsstarke Gartengeräte
  • Multi-Star-System
  • Elektro- und Akkumäher
  • gegründet 1922
  • auch Dünger und Rasensaatgut
  • bekanntes Logo in Rot und Gelb
  • Sitz in Saarbrücken
Baldur Garten
  • Versandhandel für Blumen und Pflanzen
  • auch viel Gartenzubehör
  • Blumenzwiebeln und Stauben
  • sicher verpackt geliefert
  • über 100 Jahre Erfahrung
  • Themen zu jeder Saison

Gartenwerkzeuge gibt es in erster Linie im Baumarkt oder im Gartencenter, wie OBI, Hornbach, Bauhaus oder Toom. Hier lassen sich verschiedene Produkte und Angebot gut miteinander vergleichen und es gibt einen gewissen Service bei Fragen. Außerdem profitieren Kunden immer wieder von günstigen Aktionen. Darüber hinaus spielt der Onlinehandel eine große Rolle. Manche Marken sind mit sehr speziellen Gartengeräten nur hier zu finden. Selbst die Pflanzen und Blumenraritäten haben es in den Versandhandel geschafft und können bequem nach Hause geliefert werden. Weitere interessante Marken sind:

  • Einhell
  • Husqvarna
  • MTD
  • Bosch
  • Fiskars
  • Kärcher
  • Esschert Design

Blumenzwiebeln, Pflanzen und Gefäße – für eine blühende Pracht

Jeder Garten ist nur so schön, wie er von seinem Besitzer angelegt worden ist. Verschiedene Blumen, Sträucher oder Bäume gehören in das Gesamtbild und sollten liebevoll ausgewählt sein. Dabei unterscheidet man zunächst zwischen einjährigen Pflanzen und mehrjährigen Gewächsen. Letztere sind winterhart, verlieren meist ihre Blätter oder gehen ab einer bestimmten Jahreszeit ein. Im neuen Jahr sprießen die Knospen wieder und die Pflanzen erwecken sich zu neuem Leben. Das gilt auch für Blumenzwiebeln, die meist im Frühjahr eingesetzt und im Herbst wieder ausgegraben werden. Nur Frühblüher brauchen den Frost-Impuls, um rechtzeitig auszutreiben und das Gartenjahr schon zu Beginn in eine bunte Blütenpracht zu verwandeln. Beliebt sind hier:

  • Narzissen
  • Krokus
  • Hyazinthen
  • Schneeglöckchen
  • Tulpen
  • Lilien
  • Zierlauch

Einjährige Pflanzen werden immer nur für eine Saison angelegt. Hier bewahrst du entweder die Samen auf oder steckst die Pflänzchen im Frühling neu. Erst bei einer stabilen Temperatur und nach den Eisheiligen sollten die empfindlichen Pflanzen ins Freie gesetzt werden. Andernfalls setzt ein möglicher Frost zu und sie gehen ein.

Anstelle eines Blumenbeets lässt sich natürlich auch ein üppiger Gemüsegarten anlegen. Mit Tomaten, Erdbeeren, Gurken oder Paprika legst du den Grundstein und erweiterst deinen Garten jedes Jahr auf Neue. Achte dabei auf unterschiedliche Erntezeiten beim Gemüse und vor allem den Standort der Pflanzen. Manche Gewächse mögen es gern heiß und sonnig, andere bevorzugen den Halbschatten. Wer das ganze Jahr über ernten möchte, sollte sich mehr mit dem Thema Gewächshaus befassen. Auch hier fallen Gartenarbeiten an, die im Winter zu erledigen sind.

Über uns

Wir bieten dir eine Seite mit vielen einzelnen Ratgebern rund um das Thema Gartenarbeit. Dabei beleuchten wir die einzelnen Gartengeräte und Werkzeuge etwas genauer und zeigen dir, worauf du hier beim Kauf achten solltest. Alle Artikel sind unabhängig recherchiert, bieten weiterführende Inhalte und gehen auf Kundenmeinungen ein. Natürlich haben wir uns auch die beliebtesten Produkte und Hersteller genauer angeschaut. So soll ein Rundum-Paket entstehen, um dir die Gartenarbeit zu erleichtern.

Inhaltsverzeichnis

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben